Lade Events

Society 5.0

Society 5.0:

Society 5.0 ist ein zukunftsweisendes Modell, welches auf Technologie basiert und trotzdem den Menschen in den Vordergrund rückt. Vorgestellt wird eine weltweit vernetzte, intelligent arbeitenden und nachhaltige Gesellschaft, die folgende Schwerpunkte behandelt:

  1. Verbesserung der Lebensqualität für alle
  2. Der Mensch im Mittelpunkt: Wohnen, Mobilität, Infrastruktur, Nahrung, Industrie
  3. Ethische und soziale Aspekte und Risken
  4. Änderungen im Denk- und Verhaltensmodell – Herausanforderung an das Bildungswesen
  5. Einsatz von smarter Technologie in der Gesundheits- und Altersfürsorge („Nobody left behind“)
  6. Financial Health and FinTech
  7. Inklusion smarter Technologien (Künstliche Intelligenz, Robotik, Augmented Reality, …) und deren Auswirkung auf Gesellschaft und den Arbeitsmarkt
  8. Digitalisierung von Tätigkeiten
  9. Schaffung einer digitalen Infrastruktur durch Plattformen und Services
  10. Effiziente Nutzung von Ressourcen, Umwelt- und Klimafreundlichkeit („Green Deal“)
  11. Nachhaltigkeit, Stabilität und Widerstandsfähigkeit für Gesellschaft und Wirtschaft (UNESCO „Sustainable Development Goals“)

Vorträge mit Podiumsdiskussion.

Agenda


Dirk Helbing

Die Technologien sind auf dem Weg zur Konvergenz. Im Zeitalter des allgegenwärtigen Computings ist die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zunehmend in der Lage, eng mit der Nanotechnologie, der Biotechnologie und der Neurotechnologie zusammenzuarbeiten. Dies hat grundlegende Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und jeden Einzelnen, zum Beispiel im Gesundheitswesen. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten, birgt aber auch neue Gefahren.



Reiner John

Globale Umweltprobleme, soziale Ungleichheit und geopolitische Veränderungen werden unserer Gesellschaft in Zukunft vor zahlreiche Probleme stellen. Um diese neuen Herausforderungen zu bewältigen, ist es notwendig, neue digitale Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (IoT), Robotik und Biotechnologien zu verstehen und angemessen zu nutzen. Der Einsatz solcher neuen digitalen Technologien trägt zu einem höheren Digitalisierungsgrad bei und ermöglicht es gleichzeitig, auf Notfallsituationen nachhaltig und effektiv zu reagieren. Dies wiederum gewährleistet nicht nur die zivile und gesellschaftliche Sicherheit und Stabilität, sondern verbessert auch die Einsatzbereitschaft und Effizienz in sicherheitskritischen Bereichen wie Search & Rescue (SAR).

Was bietet innovative Forschung zu digitalen Schlüsseltechnologien für einen menschenzentrierten Ansatz?

Erstens müssen wir das digitale Zeitalter in Richtung Gesellschaft 5.0 vorantreiben, indem wir die zivile Sicherheit, die digitale Gesundheit und die Koexistenz zwischen Mensch und KI fördern. Mehrere Ansätze werden erläutert, wie sie in Spitzenforschungsprojekten wie dem kommenden A-IQ Ready-Projekt entwickelt und genutzt werden. Die Vision ist die Entwicklung und Implementierung intelligenter autonomer ESBS (Electronischer and Software-basierter Systeme) für das digitale Zeitalter, wie sie von ESBS Austria vorangetrieben werden, der branchenorientierten nationalen Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsplattform, die die Technologiebereiche Mikro- und Nanoelektronik, eingebettete Systeme und Systemintegration umfasst.

Zweitens werden neue Sensortechnologien wie Quantensensorik, quantenmagnetische Fluss- und Gyrosensoren sowie andere kontakt- und berührungslose Sensortechnologien das Zeitverhalten und die Genauigkeit der autonomen Agenten verbessern und Fehlalarme oder Fehlinformationen durch KI- und Multi-Agenten-Systemkonzepte reduzieren. Als Priorität muss die Kommunikationsführung und Entscheidungsfindung von Gruppen von Agenten auf solchen Spitzentechnologien basieren. Dies ermöglicht es auch, Menschen in kritischen Hochrisikosituationen zu schützen und zu unterstützen, indem sowohl der Gesundheits- als auch der Aufmerksamkeitsstatus von Einzelpersonen hochpräzise erfasst wird, wie dies z.B. bei einer SAR-Mission erforderlich wäre.

Drittens muss das Multi-Agenten-System-of-Systems im praktischen Betrieb funktionieren und in das umgebende Edge-Kontinuum integriert werden, was eine Edge-Kontinuumsorchestrierung von KI und Tools zum Aufbau vertrauenswürdiger KI-basierter Plattformen erfordert. Die Kontinuumsorchestrierung von KI wird es ermöglichen, die Entwicklung von Anwendungen zu dezentralisieren und gleichzeitig eine optimale Nutzung der verfügbaren Ressourcen für kollaborative, belastbare Multi-Agenten-Umgebungen zu gewährleisten, die das Design verteilter, intelligenter und nachhaltiger Systeme ermöglichen. Auf der anderen Seite muss es ein vertrauenswürdiges System bleiben, das für die Bürger nach ethischen Grundsätzen akzeptabel ist. Nur so kann die Grundlage für die digitale Gesellschaft in Europa auf der Grundlage von Werten geschaffen werden, die sich in Richtung des Ideals der Gesellschaft 5.0 bewegen.



Vinzenz Treytl

Der globale Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar. Ein wirkungsvolles Gegensteuern erfordert eine Vielzahl von innovativen Maßnahmen wie beispielsweise die intelligente Umstellung unserer Energieinfrastrukturen oder nachhaltige Verhaltensänderungen bei Verbrauchern. Als Technologie, die zur Steuerung von komplexen Ökosystemen verwendet werden kann, hat Blockchain das Potenzial, auf verschiedensten Ebenen einen Beitrag zu leisten.