Das Netzwerk für IKT- und Business-Entscheider

Software Architecture Day

Jedes SW Produkt hat eine Architektur. Man kann nicht keine haben. Dennoch muss man feststellen, dass die Architekturarbeit oftmals vernachlässigt wird. Der Siegeszug agiler Methoden hat durch Missverständnisse in diesem Bereich noch ein Übriges dazu beigetragen. Die Auswirkungen von schlechter oder schlecht gepflegter Architektur sind allerdings handfest und äußern sich in Mehrkosten und verminderter Leistungsfähigkeit von Software und Organisation. In dieser Veranstaltung werden Ihnen die Vortragenden Einblicke in die Wichtigkeit der Architekturarbeit, die gute Einbindung in agile Umfelder und aktuelle Muster und Methoden näherbringen.

 

Veranstaltungsschwerpunkte:

  • Wie gelingt Requirements Engineering in agilen Projekten?
  • Best Practice: Demystifying requirements handling in the digital retail industry—Business experiences at REWE Digital Köln
  • Agile Entwicklung und neue Art des Deployments
  • Agiles Requirement im sicherheitskritischem Umfeld
  • Agile Projekte steuern durch modellierte Geschäftsprozesse
  • Modellierte Prozesse und Schnittstellen (Azure, Jira, IBM Jazz, DevOps u.v.m.)
  • Mobile DevOps
  • Frameworks und Methoden: SAFe, DevOps, Scrum, Security, Kanban
  • Product Owner – Im Spannungsfeld zwischen IT und Business

 

 

Ziel und Inhalt der Veranstaltung

Den Teilnehmern an dieser Veranstaltung soll mit Ihren Beiträgen ein guter Überblick über die Thematik gegeben werden. Besonderes Interesse erwecken dabei stets Praxiserfahrungen von/über Kundensituationen. Außerdem möchten wir Anwendern einen Erfahrungsaustausch zu den Themen IT- & Softwarearchitektur zu ermöglichen, sowie die neuen Trends und zukünftigen Entwicklungen in der Effizienzsteigerung und Komponententechnologie aufzuzeigen. Lösungen werden sowohl aus dem Blickwinkel der Geschäftsprozesse, der Business- als auch aus der IT-Sicht beleuchtet. Best Practices runden das Bild ab.

 

Zielgruppe

IT-Entscheider, Leiter der Softwareentwicklung, Projektmanager, Geschäftsprozessmodellierer, Requirement Engineers, Softwarearchitekten, Designer, Qualitätssicherer, Software Tester, Softwareentwickler, Programmierer, aber auch Systemanalytiker, die die Denkart von Designern besser verstehen wollen, aus allen Branchen, Wirtschaft, Wissenschaft, öffentliche Verwaltung, IT-Industrie und Software- und Systemhäuser sowie die Fachabteilungen, die Partner für Gespräche des Requirement Engineering oder der Softwareaufwandsschätzung sind.

 

 

 

CI 134638

Do., 6. Jun. 2019
13.00–18.00 Uhr

Microsoft Österreich,

Am Europlatz 3,

1120 Wien

Teilnahmegebühr:

Als IT-Anwender aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung kostenfrei.

Als IT-Anbieter/-Berater zu €390,– (+20% MwSt.).

 

Anmeldung erforderlich.

Agenda

08:30 Registration

09:00 Management im agilen Wandel – Methoden des agilen Leaderships
Almudena Rodriguez Pardo ,Scaled Agile Framework® SPC (Improvement21)

09:45 Digitalisierungs-Vorhaben mit agiler Business-Analyse beherrschbar machen
Dipl.Math. Ursula Meseberg (microTOOL GmbH)

10:30 Pause

11:00 Demystifying requirements handling in the digital retail industry—Business experiences at REWE Digital Köln
Norma Acevedo (REWE Digital Bulgaria)

11:45 Agiles Enterprise-Architektur-Management
Benjamin Mayer (Raiffeisen Software GmbH)

12:15 Mobile DevOps
Gerwald Oberleitner (Microsoft)

12:45 Mittagspause

13:45 Cyber Security Modeling as a major step into Secure IoT
Peter Lieber (LieberLieber Software)

14:25 SAFe 4.6 – Agilität aus Managementsicht
Almudena Rodriguez Pardo ,Scaled Agile Framework® SPC (Improvement21)

15:00 Hybride Integration in komplexen Organisationen
Peter Brückler (Software AG)

15:30 Mit agilem Requirements Engineering zur dunklen Seite der Macht
Mladen Stefanovic (Bearingpoint)

17:15 Podiumsdiskussion

18:00 Ende der Veranstaltung