Das Netzwerk für IKT- und Business-Entscheider

NEUJAHRSVORTRAG: EAM & MICROSERVICES und AGILE SOFTWARE ARCHITEKTUREN Update

Inhalt

 

Moderne Projekte stellen hohe Anforderungen an die technische Lösung, gleichzeitig soll Architekturarbeit immer »unauffälliger« werden. Um Dynamik, Flexibilität und gute Zusammenarbeit zu erreichen, müssen sich die Herangehensweisen für Softwarearchitektur weiterentwickeln. In der Praxis ist das bereits beobachtbar: Entwicklungsteams kümmern sich gemeinsam um Architekturaufgaben, Architektur wird »Just-in-time« entschieden und bettet sich in den üblichen agilen Priorisierungsprozess von Anforderungen und Tätigkeiten.

Der Vortrag von Stefan Toth (embarc Software Consulting GmbH) gibt einen Eindruck davon, was wir von Vorreitern der IT-Industrie lernen können, wie sich agile Prinzipien und Ideen auf Architekturarbeit übertragen lassen und wie man Architekturpraktiken sinnvoll und effizient in agilen Vorgehen verankert. Kleine Methoden, praktische Techniken und hilfreiche Sicht- weisen werden vorgestellt und zeichnen insgesamt ein Bild einer neuen Architekturdisziplin. Einer Disziplin, die sich nicht um den einen Architekten dreht. Die sich an Einflüssen aus Lean orientiert und gut in agile Projekte bettet. Einer Disziplin die Zielorientierung fördert und Pragmatismus groß schreibt.

 

Speed IT up - Geschwindigkeit schlägt Effizienz - Stefan Toth

Softwareentwicklung und Softwarearchitektur wandeln sich. Im dynamischen Umfeld heutiger Internet-Firmen mischen Start-Ups regelmäßig die Szene auf, Benutzer sind sehr empfänglich für bessere Angebote der Konkurrenz und die Menge an Benutzern ist direkt für den Erfolg relevant. In diesem Kontext haben sich Firmen auf schnelle Time-to-Market von neuer Funktionalität und stetige technische Innovation eingerichtet. Auch im Zuge der Digitalisierung treten nun sehr klassisch strukturierte Firmen auf die gleiche Bühne - Geschwindigkeit wird branchenübergreifend wichtiger. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit den Erfolgsmodellen schneller IT-Firmen, den organisatorischen und technischen Herausforderungen die Konzerne zu überwinden haben und den Kompromissen die damit einhergehen.

 

EAM & Microservices - Roger E. Rhoades

Verzahnung zweier Extreme Enterprise Architecture Management (EAM) ist ein Top-Down-Ansatz für die Operationalisierung von Geschäftsstrategien und digitalen Transformationen. Allerdings wird EAM aber oft als langwieriger Prozess durchgeführt und ist dadurch für das agile Marktumfeld ungeeignet. Microservices dagegen sind ein Bottom-Up-Ansatz, der von marktführenden, agilen Unternehmen benutzt wird. Microservices benötigen aber einen sehr hohen Management- und Koordinationsaufwand, um die entsprechende Komplexität zu beherrschen. In diesem Vortrag werden die zwei Welten miteinander verglichen und Methoden erläutert, die eingesetzt werden können, um diese zwei Welten zusammenzuführen.

Fr., 12. Jan. 2018
14.00–18.00 Uhr

CON.ECT Eventmanagement
Kaiserstr. 14/2
1070 Wien

Teilnahmegebühr:

bei freiem Eintritt, Anmeldung erforderlich

Agenda

14:00 Uhr Begrüßung

14:15 Uhr EAM & Microservices: Verzahnung zweier Extreme
Roger E. Rhoades

15:00 Uhr Speed IT up - Geschwindigkeit schlägt Effizienz
Stefan Toth (embarc Software Consulting GmbH)

16.00 Uhr Networking und Anstoßen auf das neue Jahr